Bergtour, Hagengebirge, Salzburg, Österreich

Tristkopf 2110m


Lang, lang ist´s her, dass wir hier heroben waren (von Golling aus), und immer wieder haben wir davon gesprochen, dass wir den von Sulzau aus auch packen müssen. Nun war es soweit.
Schöne Tour, die ersten bzw. beim Abstieg letzen 700hm sind etwas laut, Tauernautobahn und eine Motocross-Piste tragen das ihre dazu bei. Ab der Brunnalm ist man plötzlich in einer anderen Welt. Wunderschönes Kar, wunderschöne Vegetation, Einsamkeit und Ruhe, auf der anderen Seite blickt man ins (bis auf die Hochspannungsleitung) unberührte, wilde, schier unendliche Hagengebirge.
Gesprochen haben wir auch, den Tristkopf im Winter bzw. Frühjahr mit Schiern ersteigen. Bin gespannt, ob und wann wir das einmal schaffen. Sollte es wieder 13 Jahre dauern, bin ich dann schon in der Pension :-/

Start durch ein Kieswerk
IMG_3429
Atemberaubende Schlucht
IMG_3431
Bei der brunnalm
IMG_3433
IMG_3438
IMG_3438
IMG_3439
IMG_3439
Oberhalb der Brunnalm im Kar
IMG_3443
IMG_3444
IMG_3444
IMG_3446
IMG_3446
Blick auf Sulzau
IMG_3447
Blick ins Salzachtal
IMG_3454
Im Hochtor
IMG_3455
Am Hochtor
WP_20160730_10_31_
Am Gipfel, eine Dreiergruppe war schon oben
IMG_3458
Fillingschneid
IMG_3471
Fillingeralm (verfallen)
IMG_3463
Angeralm, eine der letzen ohne Straße - hier wird noch jedes Jahr Vieh von Golling herauf getrieben
IMG_3464
Der mittlere Gipfel müsste die Hochschottwies sein, links dahinter der Rifflkopf, rechst dahinter der Hochgschirr
IMG_3465
Am Gipfel
IMG_3468
Blick ins Salzachtal
IMG_3470
üppige Vegetation
IMG_3475
Der Stein lädt zum Verweilen ein
IMG_3476
If you really love me Darling bring me Edelweiß :-)
WP_20160730_12_26_