" /> Monte dei Sette Fratelli

Monte dei Sette Fratelli

Im Bergland der Sieben Brüder

"...und am 7. Tage sollst du ruhen" hat mal wer gesagt, deshalb hab ich am Sonntag eine Pause eingelegt. Montag früh ging´s dann erstmal weiter Richtung Cagliari, ausgeruht vom Vortag war jedoch wieder eine kleine Tour angesagt.

Das Naturschutzgebiet "Monte dei Sette Fratelli" wurde von der Regierung Sardiniens zum Schutz von Mufflons und dem Sardischen Hirsch eingerichtet.
Der Sardische Hirsch (ital. "Cervo Sardo") ist eine Unterart des Rothirsches und unterscheidet sich von diesem vor allem durch einen kleineren und leichteren Körperbau. Von 1955 bis 1985 ging die Population aufgrund übermäßiger Jagd und Wilderei, jedoch auch wegen der starken Einschränkung des Lebensraumes so stark zurück, dass die Art kurz vor dem Aussterben stand. Nach intensiven Schutzmaßnahmen leben heute wieder rund 6000 Exemplare in verschiedenen Gebieten auf Sardinien.

Hirsch habe ich auf meiner Wanderung leider keinen erblickt, lediglich Spuren von Wildschweinen, die hier ebenfalls verbreitet sind (der halbe Wald war umgegraben). Aber es war auch so eine sehr schöne Tour - bizarre Felsformationen, blühende Macchia und sehr schöne Ausblicke - die Bilder sprechen glaube ich für sich.

IMG_0267
IMG_0267
IMG_0268
IMG_0268
IMG_0269
IMG_0269
IMG_0270
IMG_0270
IMG_0271
IMG_0271
IMG_0272
IMG_0272
IMG_0274
IMG_0274
IMG_0275
IMG_0275
IMG_0276
IMG_0276
IMG_0281
IMG_0281
IMG_0282
IMG_0282
IMG_0287
IMG_0287
IMG_0289
IMG_0289
IMG_0292
IMG_0292
IMG_0295
IMG_0295
IMG_0298_pano
IMG_0298_pano
IMG_0301
IMG_0301
IMG_0308
IMG_0308
IMG_0311
IMG_0311