" /> Gasteiner Höhe 2285m

Gasteiner Höhe 2285m


Die Bedingungen waren dieses Wochenende etwas mit Vorsicht zu genießen - heikler Triebschnee durch Verwehungen von Nord bis Südost ... da blieb nicht viel Spielraum. Klaus hat im letzten Moment umdisponiert und vorgeschlagen, auf den Kalkbretterkopf vom Rauriser Tal aufzusteigen.

Und wieder einmal bewieß er sein glückliches Händchen bei der Tourenwahl. Kein Aas unterwegs, wunderschöne Landschaft - und das Wetter hat auch mitgespielt (nur den kalten Wind haben wir nicht bestellt).
Den Kalkbretterkopf haben wir dann ausgelassen, der Gipfel war mehr oder weniger abgeblasen und bei uns wär ohnehin die Luft draussen gewesen - 1080 hm Spuren im schweren Schnee zollen ihren Tribut! Und die Abfahrt hat uns dann noch einmal gefordert, der Schnee war schon zu schwer um wirklich noch Vergnügen zu bereiten. Trotzdem ein genialer Tag!

Majestätisch thront der Sonnblick über Kolm Saigurn.
IMG_7327
Das Dreigestirn Sonnblick - Hochahrn und Ritterkopf
IMG_7336-37
bei der Panoramalm- ein treffender Name.
IMG_7338
Ritterkopf
IMG_7344
IMG_7350
IMG_7350
Spurarbeit - heute Schwerstarbeit
IMG_7352
Schareck
IMG_7355
IMG_7359
IMG_7359
IMG_7362
IMG_7362
IMG_7363
IMG_7363
IMG_7365
IMG_7365
Blick ins Rauriser Tal
IMG_7370
Rührkübel und Türchlwand
IMG_7371
Kalkbretterkopf
IMG_7372
me, im Hintergrund Silberpfennig
IMG_7376
Sonnblick und Kolm Saigurn
IMG_7378
vis á vis der Stubner Kogel
IMG_7382
Schareck
IMG_7383
Herzog Ernst, Neuner und das Niedersachsenhaus
IMG_7384
Am Silberpfennig waren auch einige Tourengeher unterwegs
IMG_7385
Die Hängebrücke am Stubnerkogel
IMG_7386_a
Abfahrt - grade noch rechtzeitig die Felsen erkannt
IMG_7388
unsere Aufstiegsspur
IMG_7391
Was so locker aussieht, war in Wirklichkeit a zache Partie
IMG_7393