" /> Schwarzwand 2204m

Schwarzwand 2204m


Das interessante an unbekannten Touren ist ja, das man nicht weiß, was auf einem zukommt. Die Tour auf die Schwarzwand ist kaum in einem Führer beschrieben, also folgten wir der auf der Kompass-Karte eingezeichneten Route. Was sich als eher ungünstig erwies, denn der Wald wurde immer dichter und im unwegsamen Steilgelände mussten wir irgendwann umkehren. ´Extreme-Wooding´ - das war heute wirklcih die richtige Bezeichnung für unseren Verkofferer, der uns sicher eineinhalb Stunden gekostet hat. 3,5 Stunden alleine zur Wachtlalm, und noch immer 500hm vor uns - das war schon etwas zermürbend.

Belohnt wurden wir dann allerdings mit einem grandiosen Kessel, wunderschönen Rundumblick, und quasi windstillem Gipfel (entgegen dem Wetterbericht). Die Schwarzwand stand ja schon lange auf unserer Liste (spätestens seit dem Jedlkopf), jetzt haben wir sie gepackt!

Vis à vis bereits alles aper. Die Gasteiner Höhe wird weiter auf mich warten müssen.
P2069779
Wooding
P2069783
Oberhalb der Walchalm, Blick auf die Schwarzwand
P2069807
P2069812.JPG
P2069812
P2069818.JPG
P2069818
Die Schwarzwand vor der Nase
P2069820
P2069821-23.JPG
P2069821-23
Kleines Schneebrett
P2069832
Im Hintergrund der Jedlkopf
P2069833
Der letzte Anstieg vor der Scharte
P2069838
P2069841.JPG
P2069841
P2069844.JPG
P2069844
In der Scharte, der Schwarzkopf ausgeapert
P2069846
Anstieg zum Schwarzkopf, im Hintergrund der Kramkogel
P2069848
Blick auf Frauenkopf und Gamskarkogel
P2069849
Panorama
P2069852-57
Vom Gipfel auf den Kramkogel
P2069860
hinten schaut der Hohe Tenn raus
P2069861
Jedlkopf, hinten Mooseckhöhe und Tagkopf, im Hintergrund das Steinerne Meer
P2069862
Blick ins Gasteiner Tal
P2069865
P2069866.JPG
P2069866
Am Gipfel
P2069867
Tiefblicke vom Gipfel
P2069871
Abfahrt
P2069874
Licht und Schatten
P2069877
P2069878.JPG
P2069878
Bei der Abfahrt löste ich ein kleines Schneebrett aus
P2069881
Die letzten Sonnenstrahlen
P2069882