" /> Bleikogel 2477m

Bleikogel 2477m

weit, weit, weit .... und hoch!

Das Tennengebirge ist wohl einer der faszinierendsten Gebirgstöcke in den Kalkalpen, das riesige, verkarstete Plateau ragt von allen Seiten steil und gewaltig in den Himmel. Aufstiege von bis zu 1800 hm sind fast von jeder Seite in Kauf zu nehmen, will man einen der markanten Gipfeln stürmen.
Der Bleikogel schwebte schon seit einigen Wochen in unseren Köpfen, jedoch wollten wir zuvor einige Aufwärmtouren in den Knochen haben, bevor wir uns eine solche Route zumuten. Zwar wäre der Gipfel von Werfenweng leichter zu erreichen, doch "mehr Tennengebirge" erlebt man sicher von Abtenau aus. Nach 1000 hm Aufstieg zur Laufener Hütte geht es noch weit über felsig-kupiertes Gelände zurück, bis man das Gipfelkreuz erreicht. Der Rückweg ist bei einer solchen Tourenlänge doppelt anstrengend, aber mit einem Radler auf der Laufener Hütte lassen sich die größten Strapazen problemlos meistern ;-)

P.S.: Falls euch die Fotos ein wenig "rund" vorkommen, so liegt das an meinem neuen Fisheye-Objektiv, welches ich erstmals auf Bergtauglichkeit getestet habe.

P7080118.JPG
P7080118
Blick zum "First"
P7080119
zwischen Karalm und Laufener Hütte
P7080128
Aufstieg über saftige Almwiesen
P7080135
typische Karstlandschaft im Tennengebirge
P7080144
Der Gipfel ist bereits sichtbar
P7080150
Eine kurze Rast wird von Anton immer für ein Nickerchen genützt
P7080152
Dolinen sind im Tennengebirge keine Seltenheit
P7080161
Unterhalb des Gipfels
P7080164
Kurz vorm Ziel
P7080168_1
Fisheye-Gipfelblick
P7080174
Das Kreuz biegt sich unter Antons Last
P7080177
Gipfelgrat
P7080176
Blick nach Norden
P7080179
Am Rückweg
P7080185
Nein, das ist kein Rundbau!
P7080192




360° Gipfelpanorama