Skitour, Berchtesgadener Alpen, Bayern, Deutschland

Watzmannkar / Schischarte ca. 2200m


Ach, was lob ich mir den Hochwinter, da kann man halbwegs ausschlafen, wenn man auf Schitour gehen will.
Im späten Frühjahr, wenn die Temperaturen ansteigen, muss man sehr früh dran sein, will man nicht im Sulz versinken.
Abfahrt um 4 Uhr morgens, hat Günter am Telefon gesagt, und hab hab gezögert, ob ich mitgehen soll. Aber was solls, bald ist die Saison um, da kann ich mich dann ausschlafen.

Der Schnee reicht schon sehr weit hinauf, auch die Temperaturen erinnerten mehr an eine Mitte-Mai-Tour. Ab 1300hm konnten wir die Schi anschnallen. Der Gipfel war um 9:30 erreicht, gerade recht zum Abfahren. Dort wo die Sonne schon länger hineinschien, war es bereits recht weich, im Schatten beinhart. Im unteren Bereich dominierte der Sulz. Aber es hat sich gelohnt, alleine die Landschaft ist hier immer wieder ein Erlebnis.

Im Dunkeln leuchtet der Watzmann heraus
P4150005_1
Die ersten Meter mit Schi
P4150006_4
Im Lärchenwald
P4150012
Das Watzmannhaus
P4150014
Kurze Rast beim Aufstieg
P4150019
Ich bin schon mal vorgegangen, damit ich mich nicht so hetzen muss
P4150026
Ihr Kinderlein kommet
P4150028
Blick Richtung Salzburg
P4150033
Am Ziel angelangt
P4150048
Fotoshooting auf 2200m
P4150035
Blick Richtung Hochkönig und Steinernes Meer
P4150041-43
Blick hinunter ins Kar
P4150044-47
Königsse und Oberer See
P4150053
Firnvergnügen
P4150057
Antonator
P4150062
Blick zurück ins Kar
P4150063-65
P4150067.JPG
P4150067
wenigstens einmal pro Tour muss sein
P4150070
Blick auf Untersberg und Salzburg
P4150074-75
Schibike
P4150079
Beim wohlverdienten Bierchen im Hofbräu zu Berchtesgaden blickten wir nocheinmal ehrfürchtig zurück
P4150082