Bergtour, Berchtesgadener Alpen, Salzburg/Umgebung, Salzburg, Österreich

Kleiner Göll 1752m


Zwar ist er um ganze 600hm niedriger als der große Bruder, aber aufstiegshöhenmeter-mäßig steht er ihm nur wenig nach, und für konditionsschwache Bergsteiger ist er allemal nichts. Immerhin verdient man sich ganze 16 Punkte für die Tennengauer Wandernadel, strebt man eine solche Auszeichnung wie einst Karl-Friedrich im Tirolerischen an. Steil, steil, steil, gehts jedenfalls zur Sache, dafür ist aber auch weit weniger los als beim Großen Göll (ganz alleine waren wir allerdings auch nicht). In der Früh ist die Kassa der Gollinger Wasserfälle noch geschlossen, ein kleiner Umweg um sie kostenlos zu besichtigen lohnt!

Start bei den Gollinger Wasserfällen
P7233308
beeindruckendes Schauspiel
P7233310
Mit Getöse saust das Wasser herunter
P7233312
P7233329.jpg
P7233329
Blick ins Salzachtal und gegenüber der Schmittenstein
P7233335-36
Felsformationen
P7233338
Steiler Aufstieg ohne Ende
P7233340
Am Gipfel angelangt, herrlicher Blick auf den Großen Göll
P7233349_50
vis à vis der Bärenkopf
P7233353
Blick Richtung Salzburg
P7233355-56
Ein Paragleiter schwebt übers Salzachtal
P7233367_1
Blick wie aus einem Flugzeug
P7233378
Die Salzach schlänget sich nordwärts
P7233379
Klaus und Günter
P7233380