Skitour, Schladminger Tauern, Lungau, Salzburg, Österreich

Zechnerkarspitze 2452m


"Da geht man jahrelang an einem Berg vorrüber und ahnt nicht, welche Qualitäten er aufzuweisen hat", meint Hans Schwandl in seinem Skitourenführer "Skiglück in den Tauern" anno 1967 über die Zechnerkarspitze. Fast 40 Jahre später muss auch ich dieselbe Erfahrung machen, wobei ich den Zechnerkarspitz eigentlich schon lange auf meiner Wunschliste hatte. Nur habe ich mich immer wieder verunsichern lassen, gilt er doch bei den Lungauern als besonders gefährlich, da hier schon etliche Lawinenopfer zu beklagen waren. Natürlich sind die Steilwände am Ende des Kares nicht für eine Hochwintertour geeignet, aber diesmal waren die Bedingungen wirklich ideal. Ausreichend Schnee bis ins Tal und im Kar bester Firn!

P3192068.JPG
P3192068
Bei der Granitzlhütte
P3192071
Im Kar war kein Lüftchen zu spüren, die Hitze machte uns zu schaffen!
P3192091
P3192092.JPG
P3192092
P3192094.JPG
P3192094
P3192095.JPG
P3192095
P3192096.JPG
P3192096
P3192097.JPG
P3192097
P3192102.JPG
P3192102
Blick ins Lignitztal - Kenner finden den Graunock und sicher auch den Hochgolling
P3192103-05
Ja, da isser ganz groß: der Golling.
P3192106
Blick vom Ankogel bis zum Hohen Tenn
P3192108
Am Gipfel
P3192109
Blick hinunter ins Zechnerkar
P3192110
In der Ferne die Seetaler Alpen und die Nockberge
P3192114
Gegenüber der Große Gurpitscheck
P3192118
Kalkspitzen und Bischofsmütze
P3192119
Selbstauslöser
P3192121
Die Hänge waren erste Sahne
P3192122
Bei der Abfahrt
P3192128