Skitour, Osterhorngruppe, Salzburg, Österreich

Regenspitz 1675m


Wenn ich alleine unterwegs bin, bevorzuge ich eher frequentierte Tourengebiete, und vor allem solche wo ich über entsprechende Ortskenntnisse verfüge.
Andererseits hasse ich sogenannte "Modetouren", die gerade in der Salzburger Umgebung oft hoffnungslos überlaufen sind. Wohin also?
Der Regenspitz ist immerhin einer, der auf meiner Liste noch fehlt, wenigstens auf der Schitourenliste. Im Sommer hab ich ihn noch nur zu gut in Erinnerung, war er doch der erste Gipfel, mit dem meine Leidenschaft begann. Damals schleiften mich meine Freunde Günter und Anton da hinauf, keuchend und schnaubend wie ein Postroß erreichte ich den Gipfel.

Als Schitour durchaus empfehlenswert, ich wunderte mich gar niemanden getroffen zu haben, zwar waren eine Menge Leute am Gipfel, doch die meisten kamen von Hintersee.
Vom Tauglboden aus rennt die Masse offensichtlich auf den Schmittenstein, während die Regenspitztour nicht so bekannt sein dürfte.
Was ich nicht wusste: Vom üblichen Parkplatz bei der Tauglbrücke (wo man zum Schmittenstein startet) kann man noch ein Stück Richtung Gasthaus Grundbichl weiterfahren, und spart so ca. 15 min. Anmarsch zu Fuß.

Anfahrt zum Tauglboden: Der Schlenken erstrahlt in der Morgensonne, rechts hinten der markante Felsen des Schmittensteins.
Im100057
Mein Ziel taucht auf.
Im100061
In Höhe GH Grundbichl ist der Gipfel gut sichtbar.
Im100062
Der Hohe Göll erhebt sich majestätisch aus dem Nebel.
Im100066
Die ersten Abfahrtsspuren: Schitourenherz was willst du mehr.
Im100070
Panoramablick in Richtung Trattberg und Hoher First.
Im100071-73
Snowtrail
Im100074
Blick aufs Gruberhorn.
Im100075
Hm, da scheint mich einen schöne Abfahrt zu erwarten!
Im100080
Wolkenstimmung bei der Storchenalm
Im100085
Gipfelgrat
Im100092
Wolken ziehen auf
Im100093
Es wird immer nebeliger
Im100097
Gipfelfoto
Im100098