" /> Hinterer Geißstein 2190m

Hinterer Geißstein 2190m


Thomas Neuhold hat diese Tour in seiner Kolumne "Gipfelbuch" im Salzburger Fenster vorgeschlagen, als eher selten begangene, aber auch anspruchsvolle Bergwanderung.
Um das Ganze mit seinen Worten wiederzugeben: Im Gelände Unerfahrene haben auf diesen Gipfel nichts verloren.
Der Schlußanstieg ist steil und die Grashänge können, insbesondere im Abstieg und vor allem bei Nässe, höchst unangenehm werden. Schwindelfreiheit ist von Vorteil, da es aber nirgends ausgesetzt ist ist das aus meiner Sicht kein K.O.-Kriterium.
Orientierungssinn ist dennoch gefragt, denn ab der Lürzeralm sind die MArkierungen spärlich - wohl aber sind einige Steinmandln vorhanden sodaß man sich zurechtfinden sollte.

Jedenfalls eine Tour für Individualisten - solche die einsame Pfade suchen und die nicht unbedingt auf eindeutig markierte Wanderwege angewiesen sind. Schöner Ausblick auf die umliegenden Gipfel der Radstädter- und Schladminger Tauern, einzig die Wetterfrösche haben ihr Versprechen nicht gehalten und doch einige Wolken stehen lassen, so war die Fotoausbeute leider etwas spärlich.

Blick auf den Gipfel vor Untertauern.
127-2714_IMG
Auf der Forststrasse Blick auf den Gipfel.
127-2716_IMG
Auf der Lürzeralm, nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Discothek in Obertauern.
127-2717_IMG
Ab der Lürzeralm muß man gut aufpassen um den Weg nicht zu verlieren.
127-2718_IMG
Gipfelblick
127-2719_STA-C
Bald ist es geschafft
127-2722_STA
Blick auf einen markanten Felsen Richtung Süden, dahinter die Seekarspitze
127-2723_IMG
Blick auf den Laitternsee
127-2724_IMG
Blick auf die Lürzeralm vom Gipfel, ganz hinten der Almboden der Gnadenalm.
127-2726_IMG
Am Gipfel
127-2729_IMG